Königsfamilie: Clue Palace im Panikmodus wegen Harry, Meghan

Seltsame Dinge sind diese Woche in London passiert – und sie könnten darauf hindeuten, dass The Firm in Panik darüber gerät, was Harry und Meghan als nächstes tun könnten.

Die Königin trat am Freitag zum dritten Mal in ebenso vielen Tagen auf, während sie ihre jährliche Woche im Royal Palace in Edinburgh genoss, ein Beweis entweder für die Kraft ihres unbezwingbaren Geistes oder für die Tatsache, dass der MI5 ein wundersames Elixier entwickelt hat, das wahrscheinlich illegal wäre Rennpferde.

Wie auch immer, Ihre Majestät war da, lächelte ihr strahlendstes Lächeln und stöberte bei verschiedenen zeremoniellen Ausflügen in ihrer riesigen Broschensammlung, wobei sie so hart sie konnte Königin wurde.

Es war eine wundersame Ein-Frau-Wiedergeburt und wäre unsere heutige Geschichte, wenn nicht gleichzeitig 670 km südlich, in der Nähe des Palastes von Buckingham und des Clarence House von Prinz Charles, etwas besonders Seltsames passiert wäre.

Der erste Hinweis darauf, dass sich etwas zusammenbrauen könnte, kam, als ein hochrangiger königlicher Adjutant scheinbar aus dem Nichts beschloss, warme und unscharfe Details über Charles ‘neuste Begegnung mit seinem Sohn und seiner Schwiegertochter Harry und Meghan, Herzog und Herzogin von Sussex, preiszugeben und ihre Kinder Archie, 3, und Lilibet, 1.

“Es war fantastisch, sie zu sehen. Es war wunderbar, sie wieder in Großbritannien zu haben”, berichtet der Telegraph laut der Quelle.

„Der Prinz hat seinen Enkel Archie natürlich eine Weile nicht gesehen und deshalb war es sehr, sehr, sehr besonders, Zeit mit ihm zu verbringen.

„Er hatte Lili, seine Enkelin, noch nicht getroffen, und deshalb war es sehr emotional, sie zu treffen, eine sehr, sehr wunderbare Sache.“

„Welche Großeltern würden nicht denken, dass es ein rundum guter Tag war

(Sechs „sehr“ in vier Sätzen – muss eine Art überschwängliche Aufnahme sein.)

Das Ganze liest sich wie die Art von schaumigem Briefing, das ein Publizist aus LA einer Supermarkt-Boulevardzeitung geben würde, nicht die Art von Kost, die normalerweise aus königlichen Häusern kommt.

Stellen Sie sich folgende Frage: Wann ist jemals ein königlicher Sprecher freiwillig gesprungen?

Die interessante Frage hier ist jedoch nicht, warum Clarence House so schwierig wurde, sondern warum jetzt?

Es ist fast einen Monat her, seit die Sussexes den Privatjet beschleunigten und London verließen, nachdem sie während der Feierlichkeiten zum Platinjubiläum der Königin von der königlichen Familie gedemütigt worden waren. Tatsächlich erkannte der 73-Jährige beim einzigen Mal, als das Paar und Charles bei einem Dankgottesdienst in St. Paul gemeinsam in der Öffentlichkeit gesehen wurden, das Duo, das in der Wüste saß, ganz offensichtlich nicht . .

Clarence House beschloss aus heiterem Himmel, Charles zu einem liebevollen Großvater für die Kinder von Sussex zu machen, und verkaufte ihn im Wesentlichen als Baby, das Lili auf seinem Schoß hüpfte, während er ein Auge zudrückte, als Archie die Haferkekskrümel des Herzogtums Cornwall darin zerquetschte Axminster-Teppiche, ist ein echtes Kopfzerbrechen.

Als nächstes kommt der mysteriöse Kommentar Nummer zwei von, Sie haben es erraten, einem hochrangigen königlichen Adjutanten, nachdem die diesjährigen Finanzberichte von Clarence House, die am Freitag veröffentlicht wurden, bestätigten, dass die Sussexes die vollen 4,2 Millionen Sovereign Grant-Dollar zurückgezahlt hatten, die für Frogmore Cottage ausgegeben wurden. „Großes Lob an sie“, sagte unsere gesprächige Assistentin. „Sie sagten, sie wollten in die finanzielle Unabhängigkeit gehen, und jetzt haben sie es getan.“

Schließlich kamen seltsame Dinge oder kamen tatsächlich nicht aus dem Mund des Buckingham Palace. Ihr Jahresbericht, der ebenfalls gerade veröffentlicht wurde, bestätigte die außergewöhnliche Entscheidung, die Ergebnisse der Untersuchung von Vorwürfen, Meghan habe königliches Personal gemobbt (Vorwürfe, die die Herzogin vehement zurückgewiesen hat), im Wesentlichen zu begraben. Die „Richtlinien und Verfahren“ haben sich Berichten zufolge auch nicht geändert, nachdem die Untersuchung bekannt wurde.

Das gesamte Kapitel wurde unter den Teppich gekehrt und, berichtet der Telegraphs, “beide Seiten hoffen, dass sie einen Schlussstrich unter die Episode ziehen können.”

Wie können Sie also diese drei Fälle der königlichen Familie verstehen, die sich plötzlich alle Mühe geben, Harry und Meghan so gut zu spielen? Haben hochrangige königliche Adjutanten plötzlich Deepak Chopra gelesen oder hat jemand einen Tischkalender mit Gandhis Zitat des Tages bekommen? Warum all diese plötzliche Zen-Friedensstiftung und zufällige Sussex-Liebe?

Die Antwort könnte etwas mit einer Reihe von Fotos zu tun haben, die diese Woche von der Daily Mail veröffentlicht wurden und Meghan, Harry und eine Frau zeigen, die wie ihre langjährige Freundin, die Schauspielerin Janina Gavankar, aussah, als sie das 144 Millionen Dollar teure Anwesen von Oprah Winfrey verließen. Die Schnappschüsse zeigen das Trio in ein Gespräch vertieft und ihre Gesichtsausdrücke sahen nicht aus wie die von Leuten, die gerade eine Stunde Hafermilch-Latte genossen haben, während sie Klatsch und Tratsch in der Sommersonne schlürften.

Die offensichtliche und unmittelbare Frage war, erwägen Harry und Meghan ein zweites Winfrey-Interview, weniger als 18 Monate nach ihrem ersten Bomben-Outing?

Denn die Möglichkeit, dass sie erwägen, eine weitere Fahrt mit dem milliardenschweren Fernsehmoderator zu machen, und die Tatsache, dass Harrys Memoiren in den kommenden Monaten veröffentlicht werden, wirft diesen ganzen herausragenden Charakter plötzlich in ein ganz anderes Licht. .

Im Grunde versuchen sie, den Herzog und die Herzogin zu besänftigen; eine Beschwichtigungsstrategie durch Senior Adjutanten?

Faszinierend ist, wie viele Bücher wir sehen. Während des Jubiläums wurden Harry und Meghan vom Palast mit nur gelegentlichen Zugeständnissen an ihren früheren Seniorenstatus an ihre Stelle gesetzt. Der königliche Haushalt schien entschlossen zu sein, während der vier Tage des Kniens darüber, wo die Sussexes derzeit in der Hackordnung stehen, eine sehr klare Botschaft zu senden. Es muss keine leicht zu schluckende Pille gewesen sein.

Spulen Sie nur einen Monat bis heute vor und der Spieß scheint sich zu drehen, und Harry und Meghan sehen aus, als hätten sie einige ziemlich mächtige Karten.

Ob die Sussexes diese Woche tatsächlich ein zweites Interview mit Oprah besprechen, um eine neue Runde von Beschwerden zu verbreiten, oder was diese Bilder zeigen, sind nur Nachbarn, die vorbeischauen, um sich eine Tasse Bio-Kokoszucker auszuleihen, einen Range Rover voller Leibwächter im Schlepptau, wir wissen es nicht Ich weiß es nicht.

Allerdings ist das eigentlich egal. Ob in den kommenden Wochen, Monaten oder Jahren, die Möglichkeit, dass Harry und Meghan das Gefühl haben, etwas über seine Familie oder The Firm loswerden zu müssen, können sie sagen.

Dieses Interview-Schwert des Damokles hängt jetzt über Windsor House und wird dies für die absehbare Zukunft tun, eine Situation, die teilweise von ihnen selbst verursacht wurde.

Das Problem ist, dass die königliche Familie die Sussexes in einer Position gelassen hat, in der sie wirklich nichts mehr zu verlieren haben. Sie erhalten keine Finanzierung mehr von Charles’ Herzogtum Cornwall, sie erhalten kein Geschenk mehr und zahlen stattdessen Miete für ihr Haus in Windsor, Frogmore Cottage, und ihnen wurden alle offiziellen Sponsorings und militärischen Rollen entzogen.

Ihre frostige Behandlung während des Jubiläums war der Beweis dafür, dass ihnen in London anscheinend niemand ihren sensationellen Auftritt oder ihre Entscheidung, auf globalen Fernsehbildschirmen zu erscheinen und den Palast des institutionellen Rassismus zu beschuldigen, vergeben hat oder in absehbarer Zeit verzeihen wird. und behandelt sie so grausam.

Vor diesem Hintergrund stellt sich für Harry und Meghan die Frage: Warum sich nicht Oprah Mark Two hingeben? Warum nicht der Welt sagen, wie traurig und verletzt sie waren, von seiner Familie zurückgewiesen zu werden? Wie schmerzhaft war es, während des Jubiläums auf den zweiten Platz, den zweiten Platz, abgestiegen zu sein? Warum versuchen Sie nicht, eine peinliche Situation zu nutzen, um Sympathie für sie zu wecken?

Es ist nicht so, dass es schwierig wäre, Charles et al. als alle etwas emotional verstopft und die Bösewichte in dieser Situation darzustellen.

All diese Argumente gelten für die Reality-Serie, die sie angeblich für Netflix gedreht haben. Werden sie versuchen, die Gefühle der königlichen Familie zu umgehen oder wirklich loszulassen?

Dito, Harrys Buch. Was hält ihn davon ab, für Leder in die Hölle zu gehen und wirklich jedes bisschen schmutzige Wäsche zu lüften, auf das er in seinen 35 Jahren als ausweistragendes Mitglied der Gesellschaft gestoßen ist?

Einige Berichte zu Beginn dieses Jahres deuteten darauf hin, dass es Befürchtungen gab, dass er seine Schwiegermutter Camilla, Herzogin von Cornwall, ins Visier nehmen könnte. Wenn ja, würde das den beruhigenden Bewegungen dieser Woche von Clarence House und Buckingham Palace, die darauf abzielen, einen Teil des potenziellen Stachels in Harrys Geschichte zu neutralisieren, nur mehr Gewicht verleihen (Entschuldigung, ich kann einem Wortspiel nicht widerstehen.)

Dennoch ist es schwer, sich nicht zu fragen, ob diese Schadensbegrenzung zu wenig zu spät ist. Gefühle scheinen schwer verletzt worden zu sein, Harry hat Bücher zu verkaufen und das Duo hat einen Streaming-Giganten, der Hunderte von Milliarden blutet, um süß zu bleiben.

Dies ist vorerst ein kurzer Überblick, aber bei all den Möglichkeiten in naher Zukunft für den Herzog und die Herzogin, dem Hang zur Wahrheit und dem Reiseaustausch nachzugeben, werden ein paar herzliche Worte hier und da wirklich ausreichen, um sie davon abzuhalten, zu kommen für eine weitere Collage zur Hauptsendezeit?

So wie die Dinge laufen, könnten wir am Ende sehen, wie Charles auf Instagram Live auftaucht und Kumbaya mit Camilla am Tamburin singt. Verzweifelte Zeiten erfordern verzweifelte – und sanfte – Maßnahmen.

Daniela Elser ist eine königliche Expertin und Autorin mit über 15 Jahren Erfahrung in der Zusammenarbeit mit einer Reihe von Australiens führenden Medienautoren.

.

Add Comment